• Expertise
    Unsere Fachkompetenz macht Sie erfolgreicher.

Datenanalyse-Schulung vom Praktiker für Praktiker

Schulungen vom Praktiker für Praktiker

Der Umgang mit Daten und Datensätzen gehört zum Handwerkszeug in der Markt- und Personalforschung. Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. IPF Wenzel stärkt Ihre Kompetenz im Umgang mit Daten. Durch individuell gestaltete Schulungen. Vom Praktiker für Praktiker. InHouse bei Ihnen im Unternehmen. So sparen Sie sich Reisekosten und längere Abwesenheiten.

Datenanalyse-Schulungsangebote

Thema Übersicht über die Inhalte
Datenanalyse mit SPSS für Einsteiger und Fortgeschrittene Bei diesen Seminaren liegt der Fokus auf dem praktischen Umgang mit SPSS im beruflichen Alltag. Die Seminarinhalte werden individuell abgesprochen. Sie richten sich nach den Vorkenntnissen der Teilnehmer und nach den praktischen Anwendungsfällen im Unternehmen.

Mögliche Seminarinhalte: Effiziente Aufbereitung von Datensätzen, Anwendung von SPSS-Syntax, Gewinnung eines schnellen Überblicks über Daten, Überprüfung auf fehlerhafte Daten, Tabellierung, einfache Auswertungen.

Workshop Conjointanalyse Conjointanalysen (Conjoint Measurement) und die darauf aufbauenden Simulationsmodelle sind seit Jahren in Mode. Die Anwendungsfälle sind vielfältig. Ebenso die unterschiedlichen Verfahren: Choice Based Conjoint (CBC), Adaptive Conjoint (ACA), Hierarchical Bayes (HB). Aber – lassen sich aus diesen Daten wirklich auch die Erkenntnisse gewinnen, die man sich versprochen hat?

In diesem Seminar geht es nicht um die operative Umsetzung von Conjointanalysen. Dafür gibt es Experten und Spezialsoftware. Stattdessen wird vermittelt, was aus den gewonnenen Daten abzuleiten ist – und was nicht. Der Fokus liegt auf dem praktischen Umgang mit den Ergebnissen von Conjointanalysen, Möglichkeiten und Grenzen von Simulationsmodellen und dem generellen Verständnis für die Verfahren und ihre Fallstricke.

Workshop Messen und Skalieren Als Marktforscher oder Personalforscher messen wir viele Dinge über skalierte Abfragen: Einstellungen, Verhalten, Bedürfnisse, Motive und Werte. Aber was messen wir da eigentlich? Messen wir das, was wir messen wollen? Ist die Messung auch genau? Und wie lässt sich die Güte der Messung verbessern?

Dieser Workshop vermittelt ein fundiertes Verständnis der Messung von Variablen, die per se nicht unmittelbar beobachtbar sind (wie zum Beispiel Einstellungen). Erlernt wird die praktische Anwendung von Datenanalyseverfahren in SPSS, wie Faktorenanalyse und Reliablilitätsanalyse, die Aufschluss über die Güte und Zuverlässigkeit (Validität und Reliabilität) der Messung geben. Und es werden Techniken aufgezeigt, mit der sich Validität und Reliabilität der Messung steigern lassen.

Rahmenbedingungen für Seminare und Workshops

Dauer der Seminare und Workshops

Alle Seminare können eintägig oder zweitägig angeboten werden. Bei den Zweitagesseminaren wird mehr Raum für die praktische Anwendung der Seminarinhalte durch die Teilnehmer eingeplant.

Voraussetzungen

Benötigt wird vor Ort ein Seminarraum mit Beamer für die Dauer des Seminares. Alle Teilnehmer benötigen einen eigenen Rechner, auf dem SPSS installiert ist (Ausnahme Conjointanalyse).

Teilnehmerzahl

Das Seminar kann auch als Einzelschulung durchgeführt werden. Ideal sind kleinere Gruppen bis ca. 6 Teilnehmer. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 15 Personen.

Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot für eine Schulung an!